h&p unternehmensgruppe

Konzeptionelle Grundlagen zur Rückkehr aus Auslandsmaßnahmen

Jungen Menschen, die in Auslandsmaßnahmen von sozialpädagogischen Fachkräften im Rahmen von Hilfe zur Erziehung betreut werden, muss die Möglichkeit gegeben werden, das dort Erlernte auch nach der Rückkehr nach Deutschland anwenden zu können und an ihre positive Entwicklung während des Aufenthaltes in der Auslandsmaßnahme anzuknüpfen.

Dabei stellt die Rückkehr nach Deutschland für die jungen Menschen nach einer Auslandsmaßnahme eine erhebliche Herausforderung dar.

Schon bei der Aufnahme in eine Auslandsmaßnahme haben sich Sorgeberechtigte, Jugendämter und junge Menschen gemeinsam mit conneXX GmbH auf eine individuelle, auf den Bedarf zugeschnittene Maßnahme geeinigt.

Der gelingende Transfer des Erlernten im Anschluss an die Rückkehr  ist entscheidend für den nachhaltigen Erfolg einer Auslandsmaßnahme.

Die positiven Entwicklungen der jungen Menschen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung sowie der schulischen und beruflichen Entwicklung  müssen bei der Rückkehr stabilisiert und fortgeführt werden.

conneXX GmbH hat hierbei, in Zusammenarbeit mit dem jeweils fallzuständigen Jugendamt, eine besondere Verantwortung inne.

Die Rückkehr des jungen Menschen ist nicht standardisiert planbar, sondern hängt von individuellen Faktoren ab (z.B. Entwicklungsstand, Alter, Schulabschluss).

Es ist die Aufgabe des Trägers der Auslandsmaßnahme, ein verbindliches Konzept und damit verbindliche und transparente Strukturen zu schaffen, sowie die Einhaltung und Ausführung dieser Strukturen zu gewährleisten.

Es ist für eine erfolgreiche Rückkehr erforderlich, dass sich die am Hilfeprozess Beteiligten verbindlich an die Absprachen halten, die gemäß dem individuellen Bedarf des jungen Menschen vereinbart werden.

conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH handelt hierbei auch nach den Inhalten der Lebensweltorientierung. Dies bedeutet, dass eine Orientierung an der Lebenslage der jungen Menschen notwendig ist. Die Lebensverhältnisse des jungen Menschen sind Ausgangspunkt der Planung der Jugendhilfemaßnahme im Ausland und der Planung der Rückkehr, zentrale Beachtung müssen die Vorerfahrungen der jungen Menschen finden, zudem müssen die Ressourcen gefördert und gestärkt werden.

Mit dem erstellten Konzept und der zugehörigen detaillierten Checkliste der Punkte, die zu beachten sind, hat conneXX GmbH eine Basis und Handlungsorientierung für die individuelle Planung der Rückkehr aus einer Auslandsmaßnahme erarbeitet, die für alle Beteiligten zum Wohle des jungen Menschen verbindlichen Charakter hat.

Die sorgfältige und verantwortungsvolle Planung der Rückkehr stellt ein wesentliches Qualitätsmerkmal der Auslandsmaßnahmen bei conneXX GmbH dar.

    Ihre Kontaktdaten









    * markiert benötigte Angaben

    Individualangaben

    Krisenfall:

    JaNein

    Betreuungsart:

    stationärambulant


    Empfehlung(en) bisher:

    janein

    Ihre Nachricht