h&p unternehmensgruppe

ISE Burgau/Portugal

Betreuungsstelle Burgau/Portugal

Örtliche Gegebenheiten
Burgau ist ein kleiner Fischerort an südwestlichsten Region Portugals, der Algarve. Nahe gelegene Städte sind Lagos (10 km entfernt) sowie Vila do Bispo (15km entfernt). Der Ort lebt heutzutage hauptsächlich vom ganzjährigen Tourismus. Multinationale Bevölkerung sorgt dafür, dass in Burgau neben Portugiesen einige Engländer und Deutsche ein dauerhaftes Zuhause gefunden haben.

Der Ort ist umschlossen von Hügellandschaften und dem angrenzenden Atlantik. Der am nächsten gelegene Strand ist Praia do Burgau und zählt zu einer Vielzahl an kleinen Buchten und Stranderlebnissen an der Südküste der Algarve.

In der direkten Nachbarschaft der Erziehungsstelle leben hauptsächlich englisch- und portugiesischsprachige Familien mit Kindern im Alter zwischen 11 bis 17 Jahren. Einige Kinder besuchen die ca. 5-10 geh Minuten entfernte Internationale Schule „Vale Verde“ oder die staatliche Schule in Lagos.

Lagos bietet eine vielfältige Infrastruktur. Ein staatliches- sowie ein privates Krankenhaus sorgt für die medizinische Sicherheit und Versorgung der Einwohner und Touristen. Die Polizei sowie lokale Feuerwehreinheiten haben ihre Stationen in Lagos und Vila do Bispo. Einkaufsläden wie Lidl, Aldi, Intermarche und lokale Lebensmittelmärkte finden sich in großer Anzahl an der Algarve.

Das Wohnhaus der Erziehungsstelle befindet sich in einer Einfamilienhaussiedlung. Die Straße ist verkehrsberuhigt und nicht an den Pendlerverkehr angeschlossen. Hier können Kinder und Jugendliche ohne Gefahr auf der Straße spielen. Das Haus umfasst drei Schlafzimmer im oberen Stockwerk, eine große Küche mit Essbereich sowie ein Wohnzimmer mit Kamin. Der junge Mensch bewohnt ein altersgerecht eingerichtetes, gemütliches Zimmer mit Bett, Schreibtisch, Kleiderschränken und einen Balkon, welcher sich oberhalb der Terrasse befindet. Zum Außenbereich des Hauses gehören eine Terrasse hinter dem Haus mit kleinem Pool und BBQ Grillstelle, sowie Sitzgelegenheiten.

Zielgruppe

Die Betreuungsstelle bietet Platz für einen Jugendlicher im Alter von 14 bis 18 Jahren aufgenommen werden.
Voraussetzung für die Aufnahme ist die grundsätzliche Bereitschaft in der Familie leben zu wollen, und sich für die dortige Betreuung entschieden zu haben.
Nach der Aufnahme erfolgt eine erste Phase der Orientierung und Eingewöhnung in die neue Gemeinschaft, die Gewohnheiten, den Tagesablauf und die nähere Umgebung. Die Pädagoginnen begleiten den jungen Menschen in dieser Phase engmaschig. Als zweiter Schritt erfolgt die Integration in den sozialen Nah Raum.

Pädagogische Verantwortung

Verantwortliche Leitung der Betreuungsstelle ist Herr Oliver Löscher . Er ist staatlich anerkannter Sozialpädagoge/Sozialarbeiter und verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Jugendhilfe und in der Arbeit als Betreuungsstelle.
In der Betreuungsstelle leben Herr Löscher und seine Lebensgefährtin..
Den der Betreuungsstelle anvertrauten Jugendlichen wird ein geschützter Rahmen mit konstanten Bezugspersonen zur Verfügung gestellt.
Ein fester Bestandteil der Hilfe in der Erziehungsstelle die Förderung der Selbstwirksamkeit durch unterschiedliche Sportliche Aktivitäten im und am Meer. Dazu gehören:
– Wellenreiten
– Schnorcheln
– Tauchen
– Beachvolleyball und Joggen

Das Erleben von Freiheit und Begrenztheit ist ein wichtiger Eckpfeiler im pädagogischen Alltag.

Das pädagogische und therapeutische Wellenreiten ist ein besonderer Ankerpunkt im Leben in der Erziehungsstelle. Das Wellenreiten wirkt in besonderer Weise auf das Selbstbewusstsein sowie die Selbstwirksamkeit der jungen Menschen denn, die Erfahrung, eine Welle aus eigener Kraft zu bewältigen, wird direkt mit den eigenen Fähigkeiten in Verbindung gebracht und durch Glücksgefühle wie Adrenalin und Dopamin belohnt. Die Teilnehmer erleben dadurch einen positiven Umgang mit Stress und Überforderung und entwickeln eine selbstbewusste, wertschätzende Selbstwahrnehmung. Außerdem erlebt der junge Mensch über die Teilhabe an dem Sport das Gefühl von Zugehörigkeit, denn der Alltag an der Küstennahen Region der Algarve ist sehr stark vom Surfsport geprägt. Zugänge zu Freundschaften und sozialen Beziehungen zu Gleichaltrigen können entstehen.

Ihre Kontaktdaten









* markiert benötigte Angaben

Individualangaben

Krisenfall:

JaNein

Betreuungsart:

stationärambulant


Empfehlung(en) bisher:

janein

Ihre Nachricht