Erziehungsstelle Stockheim – Bad Wörishofen

Die Erziehungsstelle „Stockheim“ befindet sich bei Bad Wörishofen in einem kleinen Dorf mit ca. 800 Einwohnern*innen im Landkreis Unterallgäu.

Wohnraum und Wohnumfeld

Bad Wörishofen  liegt ca. 70 km westlich von München entfernt. Zur Bundesautobahn 96  sind es nur 5 Kilometer.
Das 150 qm große Einfamilienhaus mit großem Garten befindet sich in ruhiger Lage in der Ortsmitte.
Alle Schulen sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, in Bad Wörishofen gibt es zudem mehrere Kindergärten.

Angebot und pädagogische Zielsetzung

Die Erziehungsfamilie sieht sich als sehr naturverbundene Familie. Die Familie verbringt sehr viel Zeit im eigenen Garten. Der Garten ist sehr kindgerecht eingerichtet (Stelzenhaus, Sandkasten, Hängematte). Das Grundstück ist von einem Bach umgeben, in dem die Kinder spielen und vieles entdecken können. Die Kinder werden in die Gartenarbeiten miteinbezogen und dürfen den Garten mitgestalten.

Im Haus der Erziehungsstelle gibt es auch eine Katze, die sehr kinderlieb ist und sich gerne streicheln lässt.

In allen Jahreszeiten werden viele unterschiedliche Ausflüge in der Umgebung unternommen. Dabei haben die Kinder eine Möglichkeit, die Natur kennenzulernen, und haben dabei viel Spaß. Es gibt in der Umgebung viele Ausflugsziele (Berge, Wälder, Seen).

In der Familie wird viel gebastelt und gemalt. Auf auf das Lesen wird viel Wert gelegt und selbstständiges Lesen bei den Kindern gefördert. Die Kinder werden bei den Hausarbeiten miteinbezogen und erlernen hierbei unter Anleitung bestimmte Fertigkeiten. Ein gemeinsames sowie selbständiges Spielen im Haus oder im Freien ist ein Bestandteil des Alltages von Kindern. Die Familie besitzt keinen Fernsehr und legt keinen Wert auf andere Elektronische Spiele im Alltag der Kinder.

Zielgruppe

In der Erziehungsstelle „Stockheim“ werden Kinder  ab 2 Jahren aufgenommen, die aus besonders schwierigen und belasteten Familienverhältnissen stammen und auf Grund von Beziehungsabbrüchen, Vernachlässigung oder anderen entwicklungshemmenden Einwirkungen eine kurz-, mittel- oder längerfristige Betreuung außerhalb ihrer Herkunftsfamilie benötigen.

Die Leiterin der Erziehungsstelle ist Pädagogin M.A. und hat in Augsburg die Universität (Magisterstudiengang) absolviert. Sie hat mehrjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe.

Außerdem leben in der Erziehungsstelle ihr Ehemann und drei eigene Kinder.

Die in der Erziehungsstelle „Stockheim“ angebotene Betreuung ist räumlich und in ihrem Tagesablauf sehr eng an das familiäre Leben der Betreuerfamilie eingebunden.