h&p unternehmensgruppe

Erfolgreicher Start der Digitalen Fachreihe 2022: Einführung in das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz

Am 10.02.2022 fand die Auftaktveranstaltung der Digitalen Fachreihe 2022 der haug&partner unternehmensgruppe unter Leitung der albakademie statt. Unter dem Thema  „Einführung in das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG)“ trafen sich pädagogische Fachkräfte aus allen Einzelunternehmen der haug&partner unternehmensgruppe digital zusammen. Herr Reinhard Glatzel leitete mit umfangreichen Expertenwissen und zahlreichen Beispielen aus der Praxis durch die Veranstaltung und führte die Teilnehmer*innen in die wesentlichen Neuregelungen der KJSG-Reform ein.

Schwerpunkte waren der verbesserte Kinder- und Jugendschutz, die Hilfen für junge Menschen außerhalb ihrer Herkunftsfamilie, die Hilfen aus einer Hand für junge Menschen mit und ohne Behinderungen sowie die umfangreiche Prävention vor Ort.

„Ein spannender und lebendiger Einblick in das neue Gesetz und seine Entstehungsgeschichte. Besonders spannend waren die Diskussionen während des Vortrags, die durch Herr Glatzel fachkundig geleitet wurden.“ – so eine erste Reaktion zu der Auftaktveranstaltung der Digitalen Fachreihe.

Folgen werden im Laufe des Jahres 13 weitere Fachtage, die Einblicke in die relevanten Themen der aktuellen Kinder- und Jugendhilfepraxis geben. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der albakademie.


Systemsprenger*innen bei conneXX GmbH – Fachtag als Auftaktveranstaltung am 15. und 16.März

Die Bezeichnung Systemsprenger ist nicht klar definiert, sie ist in der Fachwelt umstritten, dennoch ist der Begriff zu einer regelmäßig verwendeten Beschreibung für junge Menschen geworden, die durch herkömmlich Angebote der Jugendhilfe nicht erreicht werden können.

Zunächst erweckt Systemsprenger einen negativen Eindruck, es scheint, als würde es sich um junge Menschen handeln, die bewusst die Hilfesysteme an die Grenzen und zum Scheitern bringen, diese also sprengen. Hier ist es zunächst erforderlich, den Blickwinkel zu ändern. Die jungen Menschen zerstören kein funktionierendes System, sondern das bestehende System hält für sie nicht die passenden Angebote bereit. Wir dürfen von diesen jungen Menschen nicht erwarten, dass sie sich dem bestehenden System anpassen, um dieses nicht zu sprengen, wir müssen das System so gestalten, dass es passende Angebote für die jungen Menschen anbietet.

Die haug&partner unternehmensgruppe und hier im Besonderen conneXX GmbH bieten bereits ein großes Spektrum von Angeboten für diese sogenannten Systemsprenger*innen an, wie eine Vielzahl von erfolgreichen Betreuungsverläufen zeigt und bereits gezeigt hat.

Zu diesen Angeboten zählen:

  • ISE-Maßnahmen im In- und Ausland
  • Familienanaloge Angebote, deren Pädagog*innen sich auf die Betreuung von Systemsprenger*innen einlassen
  • Das Projekt soziale Landwirtschaft
  • ISE-Reisemaßnahmen im In- und Ausland

Die steigende Anzahl von Belegungsanfragen aus dem Bereich der Systemsprenger*innen macht aber deutlich, dass hier ein wesentlich größerer Bedarf besteht. Teilweise erreichen conneXX GmbH Platzanfragen von Jugendämtern, die bereits erfolglos 100 oder mehr Einrichtungen angefragt haben.

Neben der Tatsache, dass die verfügbaren Plätze in der Regel sehr schnell belegt sind und somit die Quantität des vorgehaltenen Angebotes zu gering ist, sieht conneXX GmbH die Notwendigkeit einer weiteren Differenzierung des Angebotes.

Dieser Herausforderungen wird sich conneXX GmbH stellen, das Team von conneXX GmbH wird in engem Austausch mit externen Berater*innen, Jugendämtern und weiteren Stellen an der Entwicklung und Schaffung von neuen Angeboten für Systemsprenger*innen arbeiten.

Den Auftakt wird ein Fachtag zum Thema Systemsprenger*innen am 15. und 16. März machen, hier werden sich leitende Mitarbeiter*innen der haug&partner unternehmensgruppe in eine intensive Auseinandersetzung mit wesentlichen Inhalten und Fragen zum Bedarf bei Angeboten für Systemsprenger*innen begeben.