h&p unternehmensgruppe

Eine Tagung mit Weitblick: Für die PädagogInnen der conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH war die EFA-Tagung von hwp Kinder-, Jugend- Familienhilfe gGmbH ein gelungenes Treffen zur kollegialen Vernetzung!!

„Leben ist Bewegung“: dieses Motto hat hwp Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH im Jahr 2016 begleitet. An der zweiten EFA-Tagung 2016 war dieses Motto nicht nur sichtbar und spürbar: es war erfahrbar und wird auch im Jahr 2017 durch die aktive und hochengagierte Beteiligung aller PädagogInnen von hwp Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH seine Weiterentwicklung finden.

Fast alle 75 Erziehungsstellen und Familienwohngruppen, sowie ISE-Betreuungsstellen waren vertreten. Ein große Gemeinschaft von engagierten Fachkräften traf sich an diesem Tag in Aalen, die von den PädagogInnen der Erziehungsstellen der conneXX GmbH noch ergänzt wurde – nicht nur durch ihre Kenntnis aus ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung, sondern vor allem auch durch ihre Offenheit und ihren Esprit.

Herr Haug, Geschäftsführer der hwp gGmbH, konnte mit seinem Einblick über das Reformvorhaben des SGB VIII, sowie die daraus folgenden Überlegungen für hwp Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH, den er den TagungsteilnehmerInnen gab, die PädagogInnen zu einem konstruktiven und differenzierten Austausch ermuntern und motivieren. Daher nahm ein reger, intensiver und interessanter Austausch einen großen Raum ein. Auch wenn die Reformvorhaben des SGB VIII seitens der Fachwelt als kritisch und als noch nicht eindeutig vorhersehbar gewertet werden können, ist dieses Vorhaben im Sinne einer konstruktiven Offenheit zunächst als positiv zu bewerten: Reformen können immer auch den Anstoß zur Veränderung geben. Dies will und wird hwp Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH und conneXX GmbH als Chance nutzen, um gewünschte Veränderungsprozesse zu ermöglichen. Die aktive und vielfältige Beteiligung der anwesenden Fachkräfte ließen daher die Tagung als eine Form von „Denkwerkstatt“ gelingen. Diese fand ihre Fortsetzung in der fachlichen Auseinandersetzung mit dem Jahresthema: „Gelingende Elternkooperation: ein Anspruch an die professionelle Ausgestaltung in der Alltagspraxis!“ Im World Café wurde am Mittag dieses Thematik eingehend bearbeitet, denn nicht zuletzt entspringt dieser Auftrag auch dem fachlichen Selbstverständnis der betreuenden PädagogInnen der jungen Menschen: die Loyalitätsbindungen der Kinder gegenüber ihren Eltern haben Vorrang vor anderen Bindungen. Frau Klebl-Haug konnte ein äußerst positives Resümee ziehen. Der fachlich-kollegiale Austausch ist rundum gelungen: Ein große Anzahl an Fachpersonen fand durch diese Methodik Zugang zu einer Thematik, die kontinuierlich auch den kollegialen Spiegel benötigt.

Die Jahrestagung fand ihren Abschluss beim gemeinsamen abendlichen Fondue. So wurde nach einer interessanten und lebendigen Tagung ein gemeinsamer Ausklang geschaffen, der Raum ließ zum Miteinander-Reden, Lachen und Feiern. Es war ein beschwingter Jahresabschluss, dem die Vorfreude auf 2017 weiteren Schwung verlieh.


Ein Wohnmobil zum Verreisen

Als Dankeschön und als Zeichen der Wertschätzung bietet die haug&partner unternehmensgruppe ab 2017 seinen KooperationspartnerInnen und MitarbeiterInnen ein besonderes „Schmankerl“ an. Auch alle MitarbeiterInnen von conneXX Gemeinschaft für Jugendhilfe mbH können dies gerne nutzen.

Das Wohnmobil wird der Mitarbeiterschaft und den KooperationspartnerInnen zur Verfügung gestellt und soll die bedeutsame Arbeit der KollegInnen unterstützen. Das Fahrzeug bietet Platz für mindestens  4 Reisende und jeglichen Komfort. 2 Doppelbetten, ein Bad mit integrierter Duschkabine sowie eine große Längsküche sind ebenso vorhanden wie eine behagliche Sitzmöglichkeit. Egal, ob die Erziehungsstellen/Familienwohngruppen speziellen Bedarf sehen, mit einem Kind oder Jugendlichen kurzfristig zu verreisen oder ob sie einen Freiraum vom Alltag ohne Kind benötigen – das Wohnmobil wartet darauf, genutzt zu werden.

Wir freuen uns sehr, dass das Fahrzeug zu 1/3 aus Spenden finanziert werden konnte, 2/3 wurden eigenfinanziert. An dieser Stelle möchten wir uns bei all jenen bedanken, die uns dabei so tatkräftig unterstützt haben und wünschen allen Reisenden bereits heute eine gute Fahrt sowie unvergesslich positive Erlebnisse!